Ostern ist auch eine stressige Zeit

Hallo meine Lieben 🙂 Nicht das ihr uns vermisst,aber an Ostern hatte Dosi nur Augen für uns und wir haben die Zeit genossen 😎 Aber von wegen ruhige Ostertage 🙄 Da wurd gebacken,gefuttert und besuche gemacht 😛 Frühling ade,denn hier hatte es an Ostern geschneit,geschneit und geschneit 😦 Die schönen behangenen Eierbäume konnte man dann nur noch erahnen 😉 Wir hoffen ihr hattet auch alle ein schönes Osterfest 🙂 Sorry das wir nicht bei euch waren 😳 Wir holen es aber gewiss noch nach 🙂 und stöbern uns durch eure Seiten 😎

Bonny und Dosinchen waren kreativ

Dosi fehlen ein paar Osterhasen und Deko für die Ostertage und da kam uns die Idee aus farbigem Karton Hühner auszuschneiden :cool:Also ich finde das haben wir gut gemacht 🙂  Mein Dosinchen und ich sind ein richtig tolles Gespann 😛

Dann haben wir noch was anderes probiert 😛

Wenn Bonny mit Dosinchen…

Hi,hi wenn ich mit Dosinchen backe 😆 Ich kann nicht mehr,dann gibt es immer was zu lachen 😆

Ich sehe was…

Ich kann euch allen sagen vor unserem Fenster draußen,da piept und flattert es wie bolle 😛 Und ich habe die flattert Pieper gleich ins Auge gefasst 😡 Dosi meint es seinen böse Krähen 😯 Dosi keine Angst,denn ich passe gut auf Dich auf ❗

Psst…ich zeig euch was

Psst hallo,kommt mal schnell gucken Dosi ist gerade nicht da 😛 Ich zeig euch heute mal ihr Geheimversteck :mrgreen: Möcht doch zu gern wissen,was sie dort immer vor uns versteckt 😕

Schmetterlinge im Bauch…

Freunde mein weißer Prinz,es hat geschnackelt 😳 Auch er hat sich zu meiner Liebe bekannt und hat Schmetterlinge im Bauch…*freu*…Der Himmel und sein Bettchen,ab heute sehe ich nur noch alles in den Farben…rosa und weiß 🙂 Schade das uns der weite Weg trennt 😥 Ich werde nur noch von meinem Engelchen,den schönsten weißen Prinz aus dem Nussbaumhaus träumen 🙂 So sind wir uns dann in Gedanken gaaaanz nah *schwärm*

Schaut so sieht mein Prinz  aus,einige kennen ihn ja schon.Ist er nicht wunderschön *schwärm*

Er träumt von mir *Herzchenpochganzdoll**

Er träumt von mir *Herzchenpochganzdoll*

Bonny,was hält sie von Diät…

Pöh,was ich von Diät halte kann ich gleich sagen:“Nix!“ Dosi ißt dennoch alles alleine hier auf.Doch mit meiner wunderbaren Stimme,bekomme ich sie vielleicht noch rum 😛 Wenn nicht Sahne dann eben…. 😆

Dosinchen,ich liebe Dich dafür ganz doll 🙂

Diese Deko hat hier nix verloren…

Also ehrlich,nun wird schon um meinem Gras geschmückt Doch dieses Huhn soll ich es euch sagen,gefällt mir ganz und gar nicht 😡 Ewig liege ich hier mit Dosinchen im Klinsch Sie räumt es hin und ich,wie der Blitz schieb es natürlich wieder weg

Doch ob das reicht?Ich weiß es nicht Dosi ist so fix und stellt es wieder zu meinem schönen Gras.Wie gesagt sie stellt es hin und ich räum es weg…..Vielleicht fällt mir ja noch was besseres ein :mrgreen:

Alles Hefe

Von meiner lieben Freundin Geli bekam ich dieses leckere Hefe Rezept geschickt *Danke* Dir 🙂 Bei ihren tollen Zöpfen lief mir sofort das Wasser im Mund zusammen.Sie sehen aus wir frisch vom Bäcker 😛 Das Rezept ist einfach für Hefe Rezepte perfekt 😎 So sah es bei Geli aus und wem da das Wasser nicht im Mund zusammen läuft :mrgreen:

Hefe Rezept

Zutaten:

1 kg Mehl, ich verwende immer Kuchenmehl /4o Gramm frische Hefe / 100 Gramm Butter / 150 Gramm Zucker/ 2 gestr. KL Salz / 2 Eier / knapp 1/2 L Milch / Backtemperatur: 175 Grad für ca. 20 MinutenDie Zutaten sollten alle Raumtemperatur haben!

Zubereitung:

Erster Schritt:

Zuerst Mehl, Zucker, Salz in einer großen Schüssel mischen, die frische Hefe zerbröseln, die Eier dazu geben, die im Topf erwärmte Milch mit dem zerlassenen Butter darüber geben, alles gut mit dem Mixer (Knethaken) verrühren, bis der Teig schöne Blasen wirft.Nun den Teig gehen lassen, ein Geschirrtuch drauf legen und an einen warmen Ort stellen, hier mein Tipp, viel Zeit lassen, es eilt nicht, dafür gibt es später wunderschöne Zöpfe die gut aufgehen und lecker schmecken, ich schaue nie auf die Uhr, denke so ca. 1 Stunde.

Zweiter Schritt:
Den Teig auf ein Nudelbrett geben, kurz durchkneten, in vier Stücke teilen und daraus die Zöpfe formen, je zwei Stück auf ein Blech, wieder mit dem Geschirrtuch zu decken und etwas mehr wie eine halbe Stunde gehen lassen, ein Eidotter mit etwas Milch leicht erwärmen und die Zöpfe bepinseln, dann ab in das Backrohr!

Ich hatte mich dann gleich ans Werk gemacht und bekam so leckere kleine Hefebrote für den Sonntagstisch 🙂 und zum Kaffee leckere kleine Hefe Teilchen und es schmeckt wie ein Gedicht,Danke nochmal an meine liebe Geli 🙂