Hackfleisch Pfannekuchen aus dem Backofen

Hackfleischpfannekuchen aus dem Backofen

Leichter und schneller geht es nicht mehr 🙂

Zutaten für den Teig :

500 ml Milch / 3 Eier / 1 Tl. Salz / 300 g Mehl / 1 Tl. Backpulver / 2 Eß. Mineralwasser
Zutaten für das Rinderhack:
500 g Rinderhack / 1 Zwiebel / 1/4 Tl. Pfeffer / 1/4 Tl. Salz / 1/4 Tl. Paprika edelsüß / 1 Maggie Würfel / 2 Eß. ÖL
könnte aber noch etwas mehr gewürzt werden,war etwas zu laff

Zubereitung:
Zutaten für den Pfannekuchen Teig in eine Schüssel füllen gut verrühren und zur Seite stellen,damit er ruhen kann.
In der Zeit Rinderhack würzen und ihn in der Pfanne krümmelig anbraten.
Dann Backblech mit Backpapier auslegen und ganz leicht mit Butter einfetten.
Den Teig auf das Backpapier schütten und gleichmäßig verteilen,dann den Rinderhack drauf verteilen.

Alles bei 200 Grad im Backofen 20-25 min. backen und einen Salat dazu.

So sah er fertig aus 🙂

Advertisements

Bonny und Dosinchen waren kreativ

Dosi fehlen ein paar Osterhasen und Deko für die Ostertage und da kam uns die Idee aus farbigem Karton Hühner auszuschneiden :cool:Also ich finde das haben wir gut gemacht 🙂  Mein Dosinchen und ich sind ein richtig tolles Gespann 😛

Dann haben wir noch was anderes probiert 😛

Alles Hefe

Von meiner lieben Freundin Geli bekam ich dieses leckere Hefe Rezept geschickt *Danke* Dir 🙂 Bei ihren tollen Zöpfen lief mir sofort das Wasser im Mund zusammen.Sie sehen aus wir frisch vom Bäcker 😛 Das Rezept ist einfach für Hefe Rezepte perfekt 😎 So sah es bei Geli aus und wem da das Wasser nicht im Mund zusammen läuft :mrgreen:

Hefe Rezept

Zutaten:

1 kg Mehl, ich verwende immer Kuchenmehl /4o Gramm frische Hefe / 100 Gramm Butter / 150 Gramm Zucker/ 2 gestr. KL Salz / 2 Eier / knapp 1/2 L Milch / Backtemperatur: 175 Grad für ca. 20 MinutenDie Zutaten sollten alle Raumtemperatur haben!

Zubereitung:

Erster Schritt:

Zuerst Mehl, Zucker, Salz in einer großen Schüssel mischen, die frische Hefe zerbröseln, die Eier dazu geben, die im Topf erwärmte Milch mit dem zerlassenen Butter darüber geben, alles gut mit dem Mixer (Knethaken) verrühren, bis der Teig schöne Blasen wirft.Nun den Teig gehen lassen, ein Geschirrtuch drauf legen und an einen warmen Ort stellen, hier mein Tipp, viel Zeit lassen, es eilt nicht, dafür gibt es später wunderschöne Zöpfe die gut aufgehen und lecker schmecken, ich schaue nie auf die Uhr, denke so ca. 1 Stunde.

Zweiter Schritt:
Den Teig auf ein Nudelbrett geben, kurz durchkneten, in vier Stücke teilen und daraus die Zöpfe formen, je zwei Stück auf ein Blech, wieder mit dem Geschirrtuch zu decken und etwas mehr wie eine halbe Stunde gehen lassen, ein Eidotter mit etwas Milch leicht erwärmen und die Zöpfe bepinseln, dann ab in das Backrohr!

Ich hatte mich dann gleich ans Werk gemacht und bekam so leckere kleine Hefebrote für den Sonntagstisch 🙂 und zum Kaffee leckere kleine Hefe Teilchen und es schmeckt wie ein Gedicht,Danke nochmal an meine liebe Geli 🙂

Möhren-Nuss-Gugel

Monty hat es ja schon verraten,das ich Möhren Nuss Gugel’s gebacken habe 🙄 die kleinen Kuchenpralinen :mrgreen: Sie sind aber auch unwiederstehlich 😛

Zutaten:

75 g. Möhre (ich habe eine ganze genommen) / 2 Eier / 150 g. Puderzucker / 1 Eßl.Rum (ich habe 1 Eßl.Whiskey genommen)1/2 Tel. Zimt / 1 Pck.Vanillezucker / 1/2 Tel. Zitronenschale (ich habe einen Spritzer Zitrone genommen) 75 g. Haselnüsse / 45 g. Mehl

Zubereitung:

Möhre fein raspeln.Eier,Zucker,Rum,Vanille,Zimt und Zitrone mit dem Mixer verrühren.Mehl u. Haselnüsse zufügen und alles nochmal mit dem Mixer verrühren.Möhre dazu geben und nochmals gut vermischen.Jeweils einen guten Teelöffel in die Mini-Gugl Form füllen.Bei 180 Grad Heißluft 15-20 min backen.Ach so ich habe noch Marzipan gefärbt und kleine Kugeln oben in die Gugelöffnungen gefüllt.Möhren habe ich leider nicht hinbekommen,aber es schmeckt wie immer nach meeeehr 🙂

Mini-Brote

Da bei mir der Mini-Backwahn ausgebrochen ist 😆 Wie soll es da auch anders sein 😕 gibt es nun immer zum Wochenende kleine Mini-Brote 🙂 Und diesmal habe ich es mir noch leichter gemacht 😳 und eine Backmischung geholt von Diamant 😎 Die brauchte ich nur mit Wasser anrühren  🙂

Mini Sechskorn-Brot

Mini Sechskorn-Brot

Amaretto Gugls

Nun ist ja bei mir der Gugel Wahn ausgebrochen :mrgreen: und meine besten Gugels sind bis jetzt die Amarettos,da könnte ich mich reinlegen 🙂

f51t960p28093n3

Amaretto Gugl

Zutaten:
100 gr. Öl / 100 gr. Amaretto Likör / 4 Eier / 1 Pkg. Valillezucker
1 Pkg. Backpulver / 200 gr. Puderzucker / 250 gr. Mehl

Zubereitung:

-Öl,Amaretto,Dotter,Zucker und Vanillezucker verrühren. -Mehl und Backpulver zufügen. -Eiklar aufschlagen und unterheben. -Form einfetten.
-Bei 200 Grad backen mittlere Schiene.

Ich habe die kleinen Gugels bei 180 Grad ca. 20 min. Umluft gebacken und die Förmchen mit nur einem ganz schwach gehäuften Teelöffel gefüllt,da der Teig sehr aufgeht.Anschließend hatte ich sie als sie abgekühlt waren in weiße Schokolade getunkt und die obere Hälfte in gemahlene Mandeln gewälzt.Ein paar habe ich mit Puderzucker bestreut und auch hier muß ich sagen,sie schmecken einfach nach meeeehr 😛 Wer keine kleinen Gugl Formen hat,der Teig ist für eine große Gugl Form geeignet.Probiert es aus,ihr werdet begeistert sein. Allerdings denkt dran bei mehr Teig erhöht sich auch die Backzeit 🙂

Schoko Gugels hatte ich nach dem Rezept aus dem Buch gebacken und auch die Nuss Gugels.Leider waren die schnell sehr trocken geworden 😦 Doch mit der Backmischung von Dr.Oetker wurden sie dann auch diese ein Hit :mrgreen:

Katzenpralinen

Das wollte ich euch doch auch noch zeigen 🙂 Ich habe mich dran gemacht leckere Katzenpralinen zu machen und ich muß sagen sie schmecken gar nicht mal so schlecht :mrgreen: Sie sind natürlich nur für den Menschlichen Verzehr geeignet ❗

Eierlikör Pralinen

Zutaten:

200 gr. Schokolade / 30 gr. Butter/ 15 gr. Eierlikör

Zubereitung:

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen.Dann den Eierlikör zufügen,alles gut vermischen und in Pralinenförmchen füllen und ab in den Kühlschrank.