Maine-Coon Hilfe braucht Unterstützung

Die Maine-Coon Hilfe braucht Unterstützung,denn wieder mußte eine Zucht aufgelöst werden.

Die Maine Coon Hilfe hat Anfang diesen Jahres über 30 Coonies aus einer Zuchtauflösung übernommen. Die Tiere müssen kastriert werden, sind verfloht, haben Giardien und leiden teilweise unter massiven Zahnfleischentzündungen.Wenn all dies „erledigt“ ist, können sie vermittelt werden.

Das heißt, in den kommenden Wochen werden für all diese Tiere – sowie die bereits länger auf ein neues Zuhause wartenden Coonies – liebevolle Lebensplätze gesucht und deshalb bitte ich Euch zu helfen, wie Ihr eben gerade könnt. Publiziert es im Freundeskreis, setzt es auf Eure HP (falls vorhanden) und wer den ein oder anderen Euro übrig hat, dem kann ich versprechen, dass diese steuerlich absetzbare Spende bei der Maine Coon Hilfe sehr gut eingesetzt werden wird, denn es kommen sicherlich hohe Tierarztkosten auf den kleinen Verein zu.

 

Werbeanzeigen

6 Antworten zu “Maine-Coon Hilfe braucht Unterstützung

  1. Oh man… ich frage mich ehrlich, wieso ich immer lesen muss, dass solche Zuchten aufgelöst werden mussten und vor allem, warum die Züchter dann nicht wenigstens selbst in der Lage sind, die Tiere in einem neuen Zuhause unterzubringen?! Ich konnte keine Angabe von Gründen finden, aber offensichtlich scheint da mal wieder etwas ordentlich außer Kontrolle geraten zu sein :(.

    • Menschen…kann ich da nur sagen 😥 Menschen die den Tieren das Leid antun 😥 Denn kein Tier würde sowas Menschen oder anderen Tieren antun.

      LG-Simone

  2. Dosinchen fragt sich auch immer, weshalb es solche Massenzuchten immer wieder geben muss. Auch können diese keinen Verband angehören oder es ist dann traurig, dass der Verband dann nicht vorher eingreift. Verlieren die irgendwann den Überblick ? Die armen Mäuse, meist haben die dann ja auch schon einiges durchgemacht.

    Wir drücken die Daumen, dass sie ganz schnell neues tolles Schmusepersonal finden.

    Stumper
    Felix, Shadow & Ernie

    • Danke Marlene wollen wir hoffen das Daumen drücken da reicht,nehm bitte die Zehen auch noch dazu 😉
      Ich denke Verbände und auch Tierschutz,sind da nicht immer gleich und man kann da nur noch 🙄

      LG-Simone

  3. Mal wieder schlimm, sowas zu lesen. Ich habe auch auf meinem Tierschutzblog darüber berichtet. Drücke den Mäusen die Daumen, dass sie wieder ganz schnell gesund werden und ein tolles Zuhause finden.
    LG Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s