Der Tod kam viel zu früh

Foto

Am 28.01.2016 mußte ich Monty einschläfern lassen.Sein Tod kam viel zu schnell und wir können es immer noch nicht fassen.Am Silvester merkte ich einen kleinen Knubbel an seiner linken Schulter und ich dachte erst,es käme von einer Kabbelei hier zwischen meinen Rackern.Nach einer Woche war der Knubbel größer geworden und ich ging mit Monty zum Tierarzt.Dort dann die Schreckensnachricht,Monty hat bösartigen Krebs und keine Chance auf Heilung.Uns wurde gesagt,das wir noch ca.3-9 Monate wenn wir Glück haben zusammen verbringen können.Ich konnte es nicht glauben und um so schlimmer,das wir nicht mal mehr 1 Monat zusammen hatten.Monty war bis zum Schluß nichts anzumerken,weder Schmerz noch sonst was.Er war wie immer für jeden Spaß aufgelegt,Futter und Leckerchen waren immer noch begehrt.Am 28.01.2016 machte ich mir am Abend noch einen Kaffee und Monty lag im Kratzbaum auf der 2 Hängematte und putzte sich.Ich ging an ihm vorbei und krabbelte ihn,gab ihm ein Küsschen auf dem Kopf und sagt:“Monty komm doch mit ins Wohnzimmer auf die Couch.Ich ging und setzte mich ins Wohnzimmer und nach 2 Minuten gab es einen lauten Knall im Flur.Bonny rannte wie von der Tarrantel gestochen in den Flur zu Monty und ich hinter her.Da sah ich ihn in der Katzentoiletten liegen,er zuckte,krampfte und hatte Schaum vor seinem Mund.Ich legte meine Hand auf ihn und er kam zu sich,benommen und wußte nicht was los ist.Monty wollte von der Toilette und viel zur rechten Seite.Behutsam nahm ich ihn und wir fuhren zum Tierarzt.Auf der Fahrt dorthin schnurrte Monty und erzählte uns was,auch als wir bei der Tierärztin ankamen.Monty schnurrte und erzählte bei der Untersuchung,ein Chameur wie immer.Bei der Untersuchung sahen wir das Monty gelb in den Ohren wurde und die Tierärztin sagte:“Das Monty Leberversagen hätte.“Um ihn nicht weiter leiden zu lassen,war es meine Pflicht ihn einzuschläfern zulassen.Ich bin nicht von Monty seiner Seite gewichen und war bis zum Ende bei ihm geblieben.Mir wurde mein Engel ohne Flügel genommen und es ist schwer,es zu verstehen,weil sein Tod viel zu früh,unerwartet und so rasant auf uns zu kam.Nun hat Monty seine Flügel die ihm noch fehlten und alle die ihn kannten,werden diesen wunderbaren Kater niemals vergessen!

Wir wünschen Euch…

Wir wünschen euch allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest🙂 Hoffentlich habt ihr euren Wunschzettel auch ordentlich gefüllt❓ Wir haben genug aufgeschrieben,oder hätte wir zur Sicherheit noch etwas mehr drauf schreiben sollen😉 Ruhig ist es auf unserer HP geworden,doch bald wird es mit vielen neuen Geschichten weiter gehen,versprochen! Bis dahin,bleibt gesund und lasst euch reich beschenken!

Hackfleisch Pfannekuchen aus dem Backofen

Hackfleischpfannekuchen aus dem Backofen

Leichter und schneller geht es nicht mehr🙂

Zutaten für den Teig :

500 ml Milch / 3 Eier / 1 Tl. Salz / 300 g Mehl / 1 Tl. Backpulver / 2 Eß. Mineralwasser
Zutaten für das Rinderhack:
500 g Rinderhack / 1 Zwiebel / 1/4 Tl. Pfeffer / 1/4 Tl. Salz / 1/4 Tl. Paprika edelsüß / 1 Maggie Würfel / 2 Eß. ÖL
könnte aber noch etwas mehr gewürzt werden,war etwas zu laff

Zubereitung:
Zutaten für den Pfannekuchen Teig in eine Schüssel füllen gut verrühren und zur Seite stellen,damit er ruhen kann.
In der Zeit Rinderhack würzen und ihn in der Pfanne krümmelig anbraten.
Dann Backblech mit Backpapier auslegen und ganz leicht mit Butter einfetten.
Den Teig auf das Backpapier schütten und gleichmäßig verteilen,dann den Rinderhack drauf verteilen.

Alles bei 200 Grad im Backofen 20-25 min. backen und einen Salat dazu.

So sah er fertig aus🙂

Rückblick,was bei uns in den Monaten so los war..

Ihr Lieben wir wußten gar nicht wievielen Menschen wir fehlen😯 und alle macht ihr euch sorgen,da wir hier nicht mehr weiter geschrieben haben.Auf der Straße werden wir angesprochen,E-Mails die nach uns fragen,daher möchten wir euch heute allen sagen uns geht es gut.Wir Racker haben weiter nur Flausen im Kopf,Dosi kocht und kocht und ein kleines Paradies haben wir auf unserem Balkon bekommen.Das zeigen wir euch heute und hoffen ihr freut euch genau so darüber wie wir.T-Jay hatte ja auch noch Geburtstag,ja wir werden alle älter,doch ob wir auch vernünftiger werden😉 Nein natürlich nicht😆 denn unsere Flausen im Kopf erheitern euch und Dosinchen doch:mrgreen:

Wir haben noch so schöne Bilder,die zeigen wir euch später🙂 Auch die ganzen vielen Rezepte die Dosi hat,müssen wir euch doch auch noch zeigen😎 Da gab es Pfannekuchen aus dem Backofen,selbst gemachte Ajoli,leckere Hackbällchen und vieles,vieles mehr.

Es gibt so viel,was wir euch berichten müssen,also nun legen wir wieder los😎 und Danke das ihr uns so vermisst und euch sorgen um uns gemacht habt.Durch unseren Block und HP haben wir viele liebe und nette Leute kennen gelernt und keinen von euch möchten wir je wieder missen!Darum wird es hier ab heute fleißig weiter gehen🙂

Schreiben strengt verflixt nochmal an…

Puh ich sag euch,so ein Buch schreiben strengt verflixt an🙄 Dann noch das halten vom Kugelschreiber😦 Alles nicht so einfach,wenn man so puschelige Pfötchen hat:mrgreen: Ich glaub,nun brauch ich erstmal eine Mütze schlaf😎

Nun werden wir Schriftsteller

Na ja was soll man mit der ganzen Zeit auch machen :?:  Dosi kann im Augenblick immer noch nicht arbeiten😦 und den Kopf in den Sand stecken,nein.Es muß im Leben alles weiter gehen und Dosi hat sich zum Glück wieder gefangen.So kam es,das wir mal versuchshalber ein Buch angefangen haben zu schreiben:mrgreen: Viele Geschichten aus unserem Leben für immer festgehalten und eine schöne Erinnerung Das wär doch was,aber Monty…er war von der Idee nicht so angetan😕

Einen ersten Blick auf unser Buch,möchten wir euch gerne zeigen🙂

Das Leben der drei Racker

Das Leben der drei Racker